Menu eingeklappt Menu aufgeklappt
Socialmedia Icon Facebook Socialmedia Icon Twitter Socialmedia Icon Instagram

Bolt jetzt für Kantonsrat

Bild von Christine Bolt, FDP Kanton St. Gallen
Bild von Christine Bolt, FDP Kanton St. Gallen

Die FDP der Region St.Gallen-Gossau hat für die anstehenden Wahlen in den Kantonsrat nominiert. Es sind einige prominente Köpfe darunter.

Gemäss der Nominationsversammlung der FDP.Die Liberalen Region St.Gallen-Gossau gehen mindestens 27 Kandidatinnen und Kandidaten in die Kantonsratswahlen vom 8. März 2020. Darunter sind laut einer Mitteilung Kandidierende aus allen Ortsparteien des Wahlkreises und bisher neun Frauen auf der Liste vertreten. Zwei Listenplätze sind noch vakant.

Neben den Bisherigen Thomas Scheitlin, Arno Noger, Walter Locher, Thomas Ammann und Isabel Schorer weist die Liste einige neue Aspiranten auf, die man anderweitig kennt. Allen voran Christine Bolt, die kürzlich beim Versuch, als Regierungsratskandidatin nominiert zu werden, Beat Tinner den Vortritt lassen musste. Mit Oskar Seger ist ein Stadtparlamentarier mit dabei, der bei den Nationalratswahlen überraschend gut abgeschnitten hat. Auch sein Stadtparlamentskollege Remo Daguati ist dabei sowie der ehemalige IHK-Vizedirektor Robert Stadler, der ursprünglich als Nationalratskandidat vorgesehen war, dann aber verzichtete.

Bekanntere Figuren sind auch Georges Gladig aus Wittenbach, die St.Gallerin Elisabeth Zwicky Mosimann, Präsidentin der kantonalen FDP-Frauen oder Ueli Strauss, der ehemalige Kantonsplaner.

Hier zum Artikel auf dieostschweiz.ch